Lappen-OP in Verbindung mit einem autologen Bindegewebetransplantat

  • Miller Klasse III Rezessionen zeigen einen beginnenden Verlust des interdentalen Gewebes, der sich auch in einem Rückgang der Papillen äußert.
Miller Klasse III Rezessionen sind charakterisiert durch einen moderaten interproximalen Hart- und Weichgewebeverlust. Die Rezession reicht über die Mukogingivalgrenze. Eine komplette Wurzeldeckung ist wenig vorhersehbar und wird bestimmt durch die Papillenhöhe und den interproximalen Knochenverlust. Verschiedene Behandlungsansätze können je nach Fall notwendig sein. Zur Deckung freiliegender Wurzeln kann ein autologes subepitheliales Bindegewebetransplantat (BGT) (in Verbindung mit Schmelzmatrixderivat) verwendet werden. Alternativ kann eine Kollagenmatrix (mucoderm®) appliziert werden. Obwohl die Verwendung von mucoderm® in der Behandlung von Miller Klasse III Rezessionen mit einem positiven Resultat berichtet wurde [1], sind die Ergebnisse typischerweise weniger vorhersagbar als bei der Behandlung von Miller Klasse I und II Rezessionen.

No related cases.

No handling tips available.

Jason® fleece

Die Entnahmestelle eines BGT kann mit einem Kollagenfleece (Jason® fleece) abgedeckt werden, um die Blutung zu stillen und den Heilungsprozess zu unterstützen [2].

Jason® fleece ist ein pH-neutraler Schwamm aus nativem Kollagen mit hocheffektivem hämostyptischen Effekt. Dieser beruht auf der Adhäsion von Blutplättchen an die Kollagenfibrillen. Daraufhin aggregieren die Blutplättchen und schütten Koagulationsfaktoren aus, wodurch die Hämostase eingeleitet wird. Jason® fleece wird im Körper in einem natürlichen Prozess innerhalb von zwei bis vier Wochen vollständig abgebaut. Es ist auch mit Gentamycin (Jason® G) beladen verfügbar.

[1] Cosgarea et al. Quintessence Int. 2016 Jul 21. [Epub ahead of print]
[2] Zirk et al. Oral Maxillofac Surg. 2016 Sep;20(3):249-54.